DÜRR beweist seine Leistungsfähigkeit auch im Bereich Verkehrstechnik
  • DÜRR Group GmbH
  • DÜRR beweist seine Leistungsfähigkeit auch im Bereich Verkehrstechnik
2011-04-02 13:57
von Stefanie Weidhofer
(Kommentare: 0)

DÜRR beweist seine Leistungsfähigkeit auch im Bereich Verkehrstechnik

April 2011 – Im April 2011 wurde DÜRR vom Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen mit der Errichtung der Stauwarnanlage auf der BAB A42 bei Herne beauftragt.

Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit wird vor dem BAB-Kreuz Herne auf der A42 eine stationäre Stauwarnanlage mit zusätzlichen richtungsbezogenen Warnfunktionen errichtet, weil aufgrund des mehrjährigen Ausbaus der A43 mit einer erheblichen Verschärfung der Rückstausituation auf die A42 zu rechnen ist.

Im Wesentlichen besteht die Anlage aus 4 Anzeigequerschnitten mit LED-Wechselverkehrszeichen (LED-WVZ) vom Typ A/C und B/C an einer Verkehrszeichenbrücke, einem Anzeigequerschnitt mit LED-WVZ A/C mit Aufstellung am Fahrbahnrand sowie Messquerschnitte zur Verkehrsdatenerfassung (Staudetektion via Induktionsschleifen) und einem Querschnitt zur Erfassung von Umfelddaten (Sichtweite, Nässeerfassung).

Zurück

© 2021 DÜRR Group GmbH. Alle Rechte vorbehalten.